Content Marketing

Content Marketing

Content-Marketing: Was Kunden wirklich wollen

Es gibt nur drei Gründe, warum ein Besucher auf Ihre Webseite kommt. Wenn Sie diese Gründe kennen, so können Sie genau die Informationen und Lösungen anbieten, die den zentralen Nutzen für Ihre Interessenten darstellen und zum Kauf überzeugen. Auf dieser Webseite verraten wir Ihnen das Wesentliche zum 3i-Modell.

Die Gefühle Ihrer Kunden

Menschen kaufen nach Gefühl

Die Verkaufspsychologie hat zu Tage gebracht, dass eine Kaufentscheidung häufiger nach Bauchgefühl, als rational getroffen wird. Wir müssen den Menschen, die Marke oder das Unternehmen mögen und sind dafür auch bereit mehr Geld auszugeben. Internet ist simpel arbeitet mit einem Zielgruppen-Analyse-System, dass in kürzester Zeit Tiefen-Erkenntnisse über Ihre Kunden und die Gefühle Ihrer Kunden ermittelt. Dieses Wissen bildet die Grundlage zur Entwicklung von Kommunikations- und Vertriebsmaßnahmen. Je besser wir die Gefühlswelt von potentiellen Kunden verstehen, umso erfolgreicher wird die Umsetzung. Außerdem kann die Zielgruppen-Analyse Optimierungspotential für Leistungs- und Produktentwicklung aufzeigen.

Die Schnittstelle zum Kunden

So suchen Ihre Kunden

Die Recherche zu Leistungen und Produkten beginnt heute im Internet und begleitet den Käufer häufig über den gesamten Prozess. Der Einstieg ist in den häufigsten Fällen eine Suchmaschine und Suchbegriffe, die verwendet werden. Wenn Sie diese für Ihren Markt kennen, können Sie Ihr Angebot gezielt darauf ausrichten.

Stellen Sie sich vor Sie sind Zahnarzt und finden heraus, dass ein wesentlicher Teil von potentiellen Patienten nach einem „Angst Zahnarzt“ sucht. So können Sie Ihre Leistung erweitern und diese in Ihre Werbung integrieren.

Das 3i-Modell

Worum es wirklich geht

Es gibt nur drei Gründe, warum jemand auf Ihre Webseite kommt. Diese drei Gründe zu kennen und umzusetzen, trennt die erfolgreichen von den weniger erfolgreichen Unternehmen im Internet.

Information: Menschen haben ständig Fragen, zu denen häufig ihnen Antworten fehlen. Auf diese Fragen suchen sie dann im Internet Lösungen, die von Webseiten angeboten werden. Zum Beispiel: Hausmittel gegen Erkältung.

Inspiration: Menschen möchten sich inspirieren lassen oder eine Übersicht zu Anbietern und Produkten bekommen. Häufig ist die Inspiration die Vorstufe zur Investition. Zum Beispiel: Ideen Hochzeitskleid

Investition: Menschen befriedigen gerne Bedürfnisse. Ein wesentlicher Teil der Kaufentscheidungen und der Verkäufe wird heute im Internet getätigt. Es sollte Ihr Ziel sein, Kunden in dieser Phase zu erreichen. Zum Beispiel: Businesshotel Berlin

Gleitschirmfliegen und Höhenangst

Beispiel 1 für Content Marketing

Aus der Zielgruppen-Analyse wurde ermittelt, dass ein großer Teil der potentiellen Fluggäste sich aufgrund von Höhenangst gegen einen Gleitschirmflug entscheiden. In Form eines Videos, Referenzvideos und der textlichen Beschreibung erklärt der Pilot und eine Kundin, warum ein Gleitschirmflug keine Angst machen muss.

Rezepte für Kekse

Beispiel 2 für Content Marketing

Mit kreativen Keksen erfolgreich. Aus den USA schwappt seit einigen Jahren eine neue Technik zum verzieren von Keksen nach Deutschland und erfreut sich hier, ganz besonders beim weiblichen Geschlecht, großer Beliebtheit. Keksseligkeiten ist ein Blog, der mit Rezepten viele hunderte Besucher pro Monat auf die Webseite bringt. Die Grundlage bildet die Masse an Information.

Content Marketing Beispiel

Das Bausatzhaus

Beispiel 3 für Content Marketing

Den Nutzen in Kombination mit dem Produkt beschreiben, war das Ziel bei „Das Bausatzhaus“. Es wurde ein Erklärvideo in Kombination mit einer Landingpage entwickelt. Die eigentlich komplexen Informationen wurden in ein einfaches Erklärsystem gepackt, so dass das Unternehmen zweimal profitiert. Die Landingpage auf der einen Seite Anfragen. Auf der anderen Seite sind die Fragen in der Erstberatung weniger geworden, so dass sich der Vertriebsmitarbeiter schneller auf die kundenspezifische Lösung konzentrieren kann.